Sattwa

das Gebende, Liebe Tugend

Sattwa wird als das positive, aufbauende Prinzip der Natur verstanden. Hat ein Mensch viel Sattwa, ist er wahrheitsliebend, gibt gern, hat eine natürliche Intelligenz, ist weise, tolerant der gesamten Schöpfung gegenüber verständnis- und liebevoll eingestellt und hat ein ausgewogenes, sanftes Gemüt.

Sattwische Nahrungsmittel sind süß, ölig, leicht und kühlen den Organismus sanft. Dazu gehören Reis, Weizen, Honig, Kuhmilch, Lassi, Ghee, Mung-Dal, süße Mandeln und sonnengereifte Früchte sowie leichte und frische Lebensmittel ohne fremde Zusatzstoffe.